Roland"Joker" Steinle

Angefangen hat alles mit Taekwondo und darauffolgend Jiu-Jitsu. Das Prinzip des Kampfsports hat mein Interesse geweckt, doch erst hieß es von 1980-1995 Bodybuilding! Zehn Jahre lang habe ich mich dann an der Türe einer Rock Disco "fitgehalten". Ab 1995 war dann Krafttraining und das erste Boxtraining angesagt. Es gab keine wirklichen Trainingsgeräte, doch das hielt mich nicht auf. Ich schnappte mir zwei Kübel, die ich mit Sand füllte und hatte so meine "Hanteln". Im Jahr 2000 traf ich dann das erste Mal Detlef Türnau, ich war sofort von ihm, aber vorallem vom M.T.B.D begeistert. Später bin ich dem M.T.B.D dann auch beigetreten. Die Leidenschaft zum Kampfsport wurde nun vollends entfacht. Ich war und bin mit so viel Herzblut dabei, dass ich nun seit 2014 der Präsident des Muay-Thai-Bund-Bayern bin. Keine Sekunde lang habe ich bereut das RayongLA im Jahre 2007 eröffnet zu haben. Mein Ziel ist es noch viele weitere Kinder und Jugendliche zu überzeugen mit dem Kampfsport anzufangen.